Die Besichtigungsvarianten

Das ganze Burgexterieur, Kellerräume mit der Ausstellung „Lob dem Sandstein“ und Billardsaal durchqueren die Besucher selbstständig. Die Interieurs des klassizistischen und des romantischen Palastes im hinteren Teil der Burg besucht man nur in Begleitung des Burgführers. An der Kasse sind Guides in mehreren Sprachen erhältlich. Auf Bestellung kann auch fremdsprachiger Führer organisiert werden.

Das Burgareal erstreckt sich über einige durch Brücken verbundene Felsplateaus und besteht aus mehreren Teilen.

Die vordere Burg ist barrierefrei, auch die Toiletten im zweiten Burghof sind behindertengerecht. Die flachen Abschnitte um die Johannes-Kapelle sind mit Rollstuhl befahrbar.

Hunde dürfen die Exterieurs nur angeleint besuchen.

Hinweis für Besucher:

Während der Besichtigung der Ex- und Interieurs beachten Sie bitte die aus historischen Gegebenheiten resultierenden Unebenheiten der Wege, niedrigeren Durchgänge und andere Risiken.